Willkommen bei der Internationalen Diplomatenausbildung des Auswärtigen Amts!

Mit der Internationalen Diplomatenausbildung bietet das Auswärtige Amt jungen Diplomatinnen und Diplomaten aus aller Welt ein professionelles Förderprogramm. 1992 hat sich das Auswärtige Amt entschlossen, jungen Diplomatinnen und Diplomaten aus Mittel- und Osteuropa die Gelegenheit zu geben, sich in deutscher Sprache mit den Trends moderner Diplomatie und den außenpolitischen Grundlinien und Motiven Deutschlands vertraut zu machen.

Mittlerweile bringt die Internationale Diplomatenausbildung der Akademie Auswärtiger Dienst junge Diplomatinnen und Diplomaten aus aller Welt zu professionellen Förderprogrammen in Berlin zusammen. Ziel dieser Weiterbildungsinitiative ist es, Außenpolitik als Chance gemeinsamen Gestaltens zu begreifen und die Grundlagen für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit in globalen Fragen zu legen. Das ist nicht zuletzt eine Investition in die Sicherung des Dialogs, des Friedens und der Menschenrechte, sondern gleichzeitig auch der Grundstein für ein weltweites Netzwerk.

 

 


Unsere Publikationen

Jahresheft 2016

Jahresheft 2017

Neuveröffentlichung! Unser Jahresrückblick mit allen Programmen & Events - als Download verfügbar >>

Programmvorschau 2017

Programme 2018

Alle Informationen zu unseren Lehrgängen und Veranstaltungen 2018 in einem Heft. >>

10 Jahre IF - Broschüre

10 Jahre INTERNATIONAL FUTURES

INTERNATIONAL FUTURES feierte 2017 sein 10-jähriges Jubiläum. Die Broschüre gibt es hier als Download >>


Alumni-Porträts

Bis heute haben mehr als 3500 Diplomatinnen, Diplomaten und Führungskräfte aus rund 184 Staaten an unseren Programmen teilgenommen. Etwa 200 von ihnen sind derzeit an den Vertretungen ihrer Länder in Deutschland tätig, einige davon als Botschafter oder Botschafterin.

Lernen Sie hier einige unserer Alumni in kurzen Interviews kennen.


Global Diplomacy Lab

Wie sollte die Diplomatie der Zukunft aussehen?
Das Global Diplomacy Lab (GDL) ist eine neue Plattform für den Austausch zwischen Diplomaten und Experten aus NGOs, Unternehmen, Kulturinstitutionen und Stiftungen. Ziel ist es, eine Plattform für branchenübergreifenden Austausch zu schaffen und eine allumfassende Diplomatie jenseits von traditionellen politischen Maßnahmen und Instrumenten zu entwickeln.