International Futures (IF)

Moderne Diplomatie: Auf dem Weg zu einer Weltinnenpolitik
International Futures ist das erste Programm der Internationalen Diplomatenausbildung, das neben Diplomaten auch international ausgerichteten Führungskräften offensteht und Fachkräfte aus Regierung und Think Tanks von Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko und Südafrika zusammen mit deutschen Vertretern an einen Tisch bringt.

Gemeinsam erleben sie eine zweiwöchige Konferenz zu Chancen und Herausforderungen für die Diplomatie in Zeiten der Globalisierung und zur Gestaltung eines globalen Ordnungsrahmens - über die Grenzen klassischer Außenpolitik hinaus.


Verantwortung in der Welt. Verantwortung für den Menschen.
International Futures will den Aufbau einer globalen Verantwortungsgemeinschaft fördern. Ausgerichtet an den vier strategischen Themenfeldern Zukunftspolitik, Geopolitik, Weltwirtschaftspolitik und Friedenspolitik führt das Programm dazu in die moderne Diplomatie des 21. Jahrhunderts ein.

Die gemeinsame Gestaltung der Seminare und Workshops durch Dozenten aus Wissenschaft und Praxis gewährleistet Perspektiven- und Methodenvielfalt. Praxismodule, Informationsbesuche und die durchgehende Begleitung durch den Programmdirektor, einen ehemaligen deutschen Botschafter, unterstützen die Teilnehmenden dabei, gemeinsam Lösungsstrategien für globale Herausforderungen zu erarbeiten.


Netzwerke
International Futures wird von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) im Rahmen des Auswärtigen Amtes ausgerichtet. Es ist außerdem Bestandteil des Programms „Managing Global Governance“, welches vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) organisiert wird.