Afghanistan | AFG

Die Stabilisierung Afghanistans gehört zu den Prioritäten deutscher Außenpolitik. Historische Freundschaft, sicherheitspolitische Interessen und Hilfe zum Aufbau verbinden Deutschland und Afghanistan.

 

Das Programm ist offen für Nachwuchsdiplomatinnen und –diplomaten aus den Nachbarländern China, Iran und Pakistan. Dies bedeutet eine Verschiebung des Kursprogramms weg von der Betrachtung bilateraler Beziehungen hin zu einem regionalen Fokus unter Einbeziehung der wichtigsten Staaten der Region.


Hinzu kommt, dass das Sich-Kennen-Lernen, die Kommunikation und die Vernetzung zwischen den jungen Leuten dieser Region das Verständnis dafür stärkt, dass Dialog miteinander und regionale Zusammenarbeit für friedliche Problemlösungen unabdingbar sind.


Ziel des Lehrgangs ist es auch, den Führungspersönlichkeiten ihrer Länder von morgen ein umfassendes Bild von Deutschland zu vermitteln und sie mit den europäischen und euroatlantischen Koordinaten unserer Außenpolitik vertraut zu machen. Dies geschieht durch Treffen und Diskussionsrunden mit verschiedenen Vertretern politischer und zivilgesellschaftlicher Institutionen in Berlin. Diese Einblicke werden durch Fahrten in eines unserer Bundesländer sowie nach Brüssel ergänzt.


Unsere Veranstaltungen